Wild, wilder, Knigge

Artikel der Calenberger Online News vom 29.10.2015

Ralf Schickhaus, Harald Knigge, Günther Imbke

Bredenbeck / Gehrden / Ronnenberg
Mit dem Beginn der Jagd-Saison geht auch die Wild-Saison wieder an den Start. Einige der Tiere, die in dem Waldgebiet der Familie Knigge erlegt werden, wurden seit 1994 stets von Fleischermeister Günther Imbke in Bredenbeck verarbeitet und im lokalen Handel angeboten. Jetzt übernimmt das Harald Knigge aus Ronnenberg, der allerdings von der Abstammung her nichts mit der Familie Knigge aus Bredenbeck zu tun hat. Und dennoch hat man das Gefühl, es sei eine große Familie.
Im Deister leben etwa 200 Stück Rotwild (Hirsche), rund 1000 Stück Rehwild und eine unzählbare Menge an Schwarzwild (Wildschweine). Das Wald-Gebiet der Freiherr Kniggeschen Miteigentümergesellschaft beläuft sich auf 1.300 Hektar des insgesamt 9.500 Hektar großen Deisters. Im November ist auch hier wieder die Jagd ausgerufen, Hinweisschilder im Wald werden das deutlich machen. Und am Ende gibt es Rot-, Schwarz- und Rehwild, das erlegt wurde: „Wir haben pro Jahr und Reh zwischen ein und zwei Geburten von Jungtieren. Damit der Lebensraum für die Tiere erhalten bleibt, müssen wir bei der Jagd das Revier neu ordnen“, beschreibt Ralf Schickhaus, Betriebsleiter der Freiherr Kniggeschen Miteigentümergesellschaft den Hintergrund der Jagd. „Die Zeiten, in denen das aus Spaß an der Freude gemacht wurde, sind lange vorbei“, betont er.
Seit 1994 nahm Bredenbecks Fleischermeister Günther Imbke Teile der Jagdbeute ab, zerlegte sie in Keule und Rücken und bot sie seinen Kunden unter anderem als Weihnachtsbraten an. Bei der Jagd im letzten Jahr, die die Belieferung von Günther Imbke einbrachte, waren insgesamt 30 Wildschweine und Rehe erlegt worden. Die Stammkunden aus der Region müssen, nachdem Imbke im Frühjahr seinen Betrieb nach 26 Jahren in Bredenbeck aufgegeben hat, nun die Fleischerei Knigge in Gehrden oder Ronnenberg ansteuern, um an das beliebte Wild zu kommen. Harald Knigge ist bereits in vierter Generation Fleischer: „Es kann ab sofort bestellt werden“, freuen sich Imbke und Knigge. Denn Imbke unterstützt seinen Kollegen in Ronnenberg dabei. Ob am Ende alle Wünsche erfüllt werden, hängt natürlich auch von dem Jagdergebnis ab. Bestellungen sind unter 05109-515605 in der Fleischerei Knigge möglich. „Und wer ein eigenes, ganzes Tier haben möchte, das er selber bearbeiten muss, wendet sich an uns“, schiebt Ralf Schickhaus hinterher. Hier sind Bestellungen unter 05109-56960 möglich. Die Waren sind ab 1. Dezember abholbar. Auch Veredelungen wie Wild-Mettwurst oder Wild-Salami können sich die beiden Fleischermeister vorstellen. „Der Fachmann verarbeitet gute Qualität aus natürlichen Produkten aus dem Deister“, freut sich Ralf Schickhaus über die Zusammenarbeit.
hug, 29.10.2015, 13:09

Ronnenberg, Gehrden und Hannover